Success Story xentral und More Nutrition

“Wir sind wahrscheinlich die anstrengendsten, anspruchsvollsten Kunden, die man sich vorstellen kann. Gleichzeitig sind wir damit aber auch ein Gütesiegel - denn wer unseren Ansprüchen gerecht werden kann, wird alles schaffen. Die ruhr.agency hat uns an vielen Wochenenden (und sogar Nachtaktionen) mit Schnelligkeit und Kompetenz gerettet - sodass IT-Probleme gelöst wurden, ohne das Kunden das mitbekommen haben. Der Wert, der hieraus entstanden ist, ist extrem. Von Herzen danke dafür!”

Mit dem Slogan #changetheindustry machte More Nutrition im Dezember 2017 auf sich aufmerksam. Das Gründerteam Christian Wolf und Michael (Mic) Weigl bieten seitdem Nahrungsergänzungsmittel an, deren Wirkung wissenschaftlich fundiert und geprüft ist. Auf ihrem Instagram-Account präsentieren sie die Sportlernahrung unter dem Label More Nutrition mit „laborgeprüfter Bestqualität“.

Seit dem Start ist das Angebot stark gewachsen. Neben den More Nutrition Essentials gibt es auch das Every Workout zur Unterstützung des Trainings, die Schlaf-verbessernden Lutschtabletten More Sleep, das kalorienarme Geschmackspulver Chunky Flavour sowie viele vegane Produkte. Seit einiger Zeit ist der neue Energy-Drink Synergy im Handel verfügbar, der ohne Zucker und übermäßig viel Koffein auskommt.

Mit ihren Nahrungsergänzungsmitteln haben es die Gründer durch ihre Social Media Präsenz in kürzester Zeit geschafft, in einem sehr starken Verdrängungsmarkt zu wachsen. Innerhalb von nur wenigen Jahren expandierte das Unternehmen rasant und wurde zu einem großen Player mit insgesamt 80 Mitarbeitern.

Einleitung

Unternehmen, die in kurzer Zeit so stark wachsen unterliegen stets dem Risiko, an gewisse Wachstumsschwellen zu gelangen. Solche Wachstumsschwellen betreffen ganz unterschiedliche Bereiche eines Unternehmens, zum Beispiel den Vertrieb und das Marketing, die Organisationsstruktur oder die Digitalisierung bzw. die IT-Infrastruktur. Die Gründer von More Nutrition, Christian Wolf und Michael Weigl, sahen die Hemmnisse des schnellen Wachstums vor allem in den Bereichen IT und Organisation. Diese Bereiche sollten mithilfe eines schlanken, hoch skalierbaren ERP-Systems zukunftsfähig aufgestellt werden.

Da der Vertrieb von More Nutrition größtenteils online über den eigenen Shop, aber auch im Amazon Marketplace und in diversen Social Media Kanälen stattfindet, war von Anfang an klar, dass ein ERP-System vor allem eine skalierbare, cloud-basierte Architektur aufweisen muss, damit zum einen die Spitzenlasten bei den Bestellungen während Flash-Sales abgebildet und zum anderen möglichst viele Schnittstellen zu anderen Systemen hergestellt werden können. Neben diesen beiden Faktoren sollten gleichzeitig aber auch die klassischen Funktionen eines ERP-Systems wie Buchhaltung, Warenwirtschaft, Einkauf und Kundenmanagement integriert sein.

Auf der Suche nach einem passenden System stießen die Gründer auf xentral. Da xentral ERP die genannten Voraussetzungen erfüllte, wurde schließlich mit der ruhr.agency als Premium Partner für xentral der passende Implementierungspartner gefunden.

Projektverlauf

Die Anforderungen an das Projekt waren klar formuliert. Eine Cloud-basierte IT-Infrastruktur mit Kopplung an bestehende Funktionsbereiche wie dem Onlineshop sollte konzipiert und entwickelt werden. Der Fokus lag dabei auf der Integration hoch performanter Schnittstellen zu den Shopsystemen und Zahlungsdienstleistern, damit bis zu 50.000 Bestellungen pro Tag problemlos abgebildet werden können. ERP-seitig sollten vor allem die Logistik, die Buchhaltung, der Support, das Kundenmanagement sowie der Einkauf integriert werden – ein Projekt mit vielseitigen Anforderungen.

Im Projektverlauf wurde für More Nutrition auch der xentral-eigene Standardprozess für die Logistik individuell angepasst. Ziel war die Erhöhung der Versandgeschwindigkeit und die Steigerung der Logistikeffizienz. Zudem wurde ein eigenes Palettenlagermodul zur Verwaltung der Palettenware entwickelt und eine Schnittstelle zum Zahlungsdienstleister Mollie programmiert.

Neben der Bereinigung und Harmonisierung der vorhandenen Datenstruktur für eine bessere Datenanalyse und weitergehende Business Intelligence-Anwendungen entwickelte die ruhr.agency mithilfe von Python eine Reihe von Prozessautomatisierungen. Dazu zählen beispielsweise der automatisierte und eventbasierte Versand von Kunden-E-Mails, die Automatisierung und Anpassung der xentral DATEV-Finanzbuchhaltung sowie diverser anderer Datenexporte. Für eine erleichterte Anwendung von xentral passte die ruhr.agency ebenso die grafische Benutzeroberfläche an, damit die Mitarbeiter von More Nutrition insbesondere auch auf mobilen Geräten eine optimale User Experience genießen.

Ergebnis

Ausfälle des Onlineshops oder fehlende Kommunikation mit externen Dienstleistern gehören seit dem erfolgreichen Umstieg auf xentral ERP und Shopify der Vergangenheit an. Die ruhr.agency setzte für More Nutrition ein ERP-System mit vielen individuellen Funktionalitäten auf, die nicht nur den Mitarbeitern zugute kommen. Dank der Automatisierung und Optimierung vieler Prozesse konnte auch die Kundenzufriedenheit deutlich erhöht werden. Die beiden Gründer von More Nutrition, Christian Wolf und Michael Weigl, wissen aber nicht nur die Vorteile sehr zu schätzen:

“Unsere alte IT-Architektur war den Herausforderungen unseres rasanten Wachstums nicht gewachsen. Mit Shopify, xentral ERP und der ruhr.agency als Partneragentur haben wir alle Möglichkeiten, unser Geschäft zukunftssicher, skalierbar und hochautomatisiert abzubilden.”